Veitshöchheimer Bürgergarten: Ort der Begegnung, der Naturbeobachtung und der aktiven Mitgestaltung

clipart_tuin_animaatjes-9Die Gemeinde Veitshöchheim plant in der Gartenanlage am Main hinter der Kläranlage die Errichtung eines Bürgergartens als Ort der Begegnung, der Gespräche, der Naturbeobachtung und auch der aktiven Mitgestaltung.
Es soll ein Ort des temporären Zuhause-Seins für Bürger werden – ob jung oder alt – für jedermann der sich einbringen möchte.
Die Anlage soll gestaltet werden in einen

  • Bereich Heilkräutergarten -anlehnend an frühmittelalterliche Heilkräutergärten
  • Bereich Nutzgarten – Anlegen kleinteiliger Gemüsebeete, mit Gemüse zur Mitnahme/zum Tausch untereinander
  • Bereich Blumengarten – nach dem Vorbild alter Bauerngärten
  • Bereich eigenes Gestalten – Freiraum/Anleitung/Material für handwerkliches oder künstlerisch, kreatives Gestalten mit Holz – zur Eigenverwendung oder für den Treffgarten o.a.m.

Ansprechpartner und verantwortlich für den Bürgergarten ist Dipl.-Architektin Karin Kissel, Tel. 09364-8130425, E-Mail: kissel.karin@web.de
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wenn ja, setzen Sie sich bitte für weitere Informationen mit Frau Kissel in Verbindung. Noch eine Bitte: Sollte jemand Gartenstühle, Gartentisch, Auflagen sowie Gartenarbeitsgeräte verschenken wollen, bitten wir ebenfalls um Kontaktaufnahme mit Frau Kissel.

Bilder vom vorgesehenen Grundstück hat Herr Gürz im Veitshöchheim-Blog veröffentlicht.

Ein Gedanke zu „Veitshöchheimer Bürgergarten: Ort der Begegnung, der Naturbeobachtung und der aktiven Mitgestaltung

  1. Pingback: Bürgergärtle aktuell | Veitshöchheim schützt Klima

Schreibe einen Kommentar