Stromfresser Kühlschrank

LG_refrigerator_interiorKühlschränke sind echte Stromfresser, vor allem wenn die Geräte älter als zehn Jahre sind. Das gilt in Deutschland für jeden zweiten Kühlschrank. Oft verbrauchen Altgeräte doppelt bis dreifach so viel wie neue. Zumal es sich bei Kühlschränken um Dauerläufer handelt, das heißt die Geräte laufen in der Regel 24 Stunden.

Es fällt nicht immer leicht, ein Altgerät zu entsorgen, dass schon seit Jahren zuverlässig seinen Dienst verrichtet („Wertarbeit“). Eine Beispielrechnung zeigt, dass es sich dennoch lohnt: Für eine sparsame Kühl-Gefrier-Kombination (hohe Energieeffizienzklasse A+++) fallen heute etwa 48 Euro pro Jahr an Stromkosten an. Über 15 Jahre gerechnet sind das etwa 720 Euro Stromkosten. Ein vergleichbares Gerät aus dem Jahr 1992 verursacht über den gleichen Zeitraum fast 2.000 Euro. Es ist somit eine Ersparnis von etwa 1.300 Euro möglich (abzüglich eines neuen Kühlschranks somit je nach Modell etwa 500 bis 700 Euro).

Escala_Certificación_Energetica_de_EdificiosOb Ihr Kühlschrank ein Stromfresser ist, können Sie mit unseren Strommessgeräten kostenlos überprüfen. Über den KühlCheck können Sie ermitteln, was Sie an Stromkosten konkret einsparen, wenn Ihnen das genaue Fabrikat (Hersteller, Typ etc.) ihres aktuellen Kühlgerätes bekannt ist und einen Vergleich zu einem Neugerät ihrer Wahl ziehen. Der KühlCheck zeigt somit, ob sich eine Neuanschaffung in Ihrem Fall lohnt.

Beim Neukauf: Größe und Energieeffizenzklasse beachten

Wer leeren Raum kühlt, verschwendet Energie und Geld. Ein 200-Liter-Kühlschrank, der nur zu einem Drittel gefüllt ist, verbraucht mehr Strom als nötig. Das Gleiche gilt für ein leeres 4-Sterne-Gefrierfach. In einem Singlehaushalt reicht meist ein Kühlschrank mit ca. 100 bis 140 Litern Nutzinhalt. Bei einer Familie rechnet man mit rund 50 Litern Nutzinhalt pro Person.

A A+++Die effizientesten Kühl- und Gefriergeräte sind auf dem EU-Label mit A+++ gekennzeichnet. Ein Kühlgerät dieser Klasse verbraucht nur etwa 40 Prozent der Energie eines in Volumen und Ausstattung vergleichbaren Produkts, das die Kriterien für die Energieeffizienzklasse A nur
„gerade eben“ erfüllt.

Gletscher im Gefrierschrank vermeiden

Etwa 30 Kilo CO2 verursacht ein „vergletscherter“, vereister Gefrierschrank pro Jahr und lässt damit anderenorts richtige Gletscher schmelzen. Ein Abtauen hilft nicht nur dem Klima, sondern spart auch Geld. Mindestens einmal im Jahr sollte man Kühlschrank und Gefriertruhe abtauen lassen. Die optimale Temperatur beträgt im Gefrierschrank -18°C, im Kühlschrank 7°C – es muss nicht immer die höchste Kühlstufe sein.

Kühl- oder Gefriergerät „sanieren“ und Energiesparprämie kassieren

50 Euro Energiesparprämie zahlte die Gemeinde Veitshöchheim im Sommer 2015 allen Bürgern, die ihre alten Kühl- und Gefriergeräte nachweislich fachgerecht entsorgt haben und damit Platz für energieeffiziente Neugeräte (nachweislich A++ oder besser) geschafft haben.

Die „Kühlschrank sanieren“-Aktion wurde insgesamt sehr gut angenommen. Teilweise wurden richtige „Oldtimer“ aus den 1960er und 70er Jahren ersetzt! Jährlich können durch diese Aktion etwa drei bis fünf Tonnen CO2 eingespart werden. Bei einer angenommenen Lebensdauer eines Gerätes von fünf Jahren sind das etwa 15 bis 25 Tonnen.

!!! ACHTUNG: DAS BUDGET IST AUFGEBRAUCHT – ES WERDEN KEINE PRÄMIEN MEHR AUSGEZAHLT !!!

Ein Gedanke zu „Stromfresser Kühlschrank

  1. Pingback: Aktuelle Informationen | Veitshöchheim schützt Klima

Kommentare sind geschlossen.