Carsharing

Carsharing schützt Klima: allein aufgrund durchschnittlich sparsamerer Fahrzeuge wird durch Carsharing eine CO2-Einsparung von ca. 16% erreicht. Die Haupteinsparung wird jedurch durch ein bewussteres Fahrverhalten der Casharing-Teilnehmer erreicht. Dadurch, dass die laufenden Kosten sehr gering sind, man aber für die Nutzung selbst etwas zahlt, lässt man doch eher mal das Auto stehen als bei einem eigenen PKW. Carsharing ist vor allem im ländlichen Raum eine sinnvolle Ergänzung des ÖPNV.

Bei geringen jährlichen Fahrstrecken (bis ca. 10.000 km jährlich) rechnet sich Carsharing auch finanziell. Somit ist es auch als Zweitwagenersatz gut geeignet.

Unbenannt

APG-/Ford-Carsharing

Als perfekte Ergänzung zum Öffentlichen Personennahverkehr bietet das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg via Tochtergesellschaft APG (Allgemeine Personennahverkehrs GmbH) ein Carsharing-Angebot für den Landkreis an. Erste Fahrzeuge  des Ford-Autohauses Rumpel + Stark stehen in Rottendorf, Gerbrunn und natürlich bei uns in Veitshöchheim. In Veitshöchheim steht das Carsharing-Auto zentral am Gernecksplatz (Parkplatz Bahnhofstraße). Die Nutzung ist denkbar unkompliziert: Nach einmaliger Registrierung Termin eintragen, reinsetzen und losfahren!

>> Nähere Informationen zur Nutzung, zu den Kosten und Anmeldung finden Sie hier.

© Dieter Gürz

© Dieter Gürz

Drivy

Beim Carsharing-Konzept von Drivy können Privatpersonen untereinander europaweit Autos mieten bzw. vermieten. Drivy bietet dabei einen ausreichenden Schutz für Privatpersonen, die ihren eigenen PKW für Carsharing zur Verfügung stellen möchten. Wer selbst kein Auto besitzt und dieses private Carsharing-Angebot nutzen möchte, findet hier sowohl eine große Auswahl, als auch günstige Tarife. Bisher gibt es ein Fahrzeug in Veitshöchheim:

>>Zum Carsharing-Angebot von Drivy.

Scouter (eingestellt!)

Im März 2014 wurde in der Sendelbacher Straße 1 in Veitshöchheim eine erste Carsharing-Station in Betrieb genommen. Bei dem roten Auto handelte es sich um einen Seat Mii-Dreitürer mit einem 60 PS-Motor und einem Benzinverbrauch von 5 Liter pro 100 km und einer  CO2-Emission von 96 g/km, der vom Anbieter Sharegroup GmbH (zu der auch das bahneigene Carsharing Flinkster gehört) zur Verfügung gestellt wurde. Das Auto ist mit Klimaanlage ausgestattet und mit grüner Feinstaubplakette versehen. Nach etwa einem Jahr haben sich bereits 15 Nutzer für diesen Service registriert.

Seit Anfang 2015 wurde das gesamte Carsharing-Angebot unter der neuen Marke Scouter fortgeführt. Leider ist das Fahrzeug derzeit nicht mehr verfügbar, da es von Scouter ersatzlos nach Würzburg verlegt wurde.

© D. Gürz

© Dieter Gürz

Alle, die an einem Carsharing-Angebot in Veitshöchheim interessiert sind, aktiv an der Weiterentwicklung mitarbeiten wollen oder Fragen haben, können sich an Herrn Manfred Hohmeier (E-Mail: carsharing-vhh@gmx.de bzw. mhohmeier@t-online.de) wenden.

Weiterführende Informationen

Interessante Informationen über Carsharing findet man unter den nachfolgenden Links:

Auf dieser Internetpräsenz landen Nachrichten zu diesem Thema in der Kategorie „Carsharing“.